Contentpool

Alles Wichtige auf einen Blick

Warum unsere Vorsätze fürs neue Jahr oft scheitern – und wie wir das ändern können

Dieses Mal aber wirklich – oder doch nicht? Warum gewinnt unser innerer Schweinehund doch immer wieder? Und was können wir ihm entgegensetzen?

Neues Jahr, neues Glück? Mit der richtigen Einstellung lassen sich viele unserer Vorsätze umsetzen. © panthermedia.net

Bei vielen ist es jedes Jahr dasselbe: Nachdem über Weihnachten noch mal ordentlich geschlemmt und an Silvester das ein oder andere Glas zu viel getrunken wurde, soll sich ab dem 01. Januar nun aber wirklich alles ändern. Endlich fitter werden und abnehmen, gesund essen, weniger Alkohol trinken, vielleicht auch noch das Rauchen aufgeben? Die Liste an Neujahrsvorsätzen wird da schnell länger und länger…

 

Doch warum können wir unsere guten Vorsätze oft nicht durchziehen?

 

Da gibt es gleich mehrere Gründe. Nehmen wir mal das Beispiel Fitness und Abnehmen: Im Fitnessstudio hat man sich schnell angemeldet. Und schon kommt bei vielen das Gefühl auf, einen großen Schritt gemacht zu haben. Dabei wartet die meiste Arbeit natürlich noch auf einen. Wer sich zu viel auf einmal vornimmt, sich unrealistische Ziele setzt und schon nach wenigen Stunden Training damit rechnet, ordentlich Gewicht zu verlieren und Muskeln aufzubauen, könnte schnell frustriert sein.

Zusätzlich senkt der Blick nach rechts und links die Motivation: Warum nehmen die anderen so viel schneller ab? Und warum passt die beste Freundin wieder in ihr altes Paar Jeans, während man selbst jeden Morgen mit der weitesten Hose kämpft? Wer dann auch noch merkt, wie zeitintensiv viele Sportarten sind und neben Job, Familie und Sport fast keine Verschnaufpause mehr hat, wirft schon bald die Fitness-Flinte ins Korn.

 

Dabei können wir dieser Enttäuschung ganz leicht vorbeugen

 

Erste Regel: Machen Sie sich keinen Druck! Das sagt sich so leicht, aber es stimmt nun mal: Alles hat seine Zeit. Setzen Sie sich kleine Etappenziele. Sie werden nicht nach zwei Wochen Joggen einen Marathon laufen können. Aber vielleicht kommt Ihnen dann Ihr normales Pensum schon nicht mehr so anstrengend vor wie zu Beginn.

Viele gute Vorsätze scheitern auch daran, dass ihre Umsetzung einfach zuviel kostbare Freizeit beansprucht. Aber auch da lässt sich gegensteuern: z.B. mit dem EMS-Training bei Bodystreet. Man investiert gerade einmal 20 Minuten pro Woche, sieht aber dennoch schon bald tolle Ergebnisse, und das nicht nur bei Gewichtsverlust und Muskelaufbau: Auch über eine straffer werdende Haut, einen gestärkten Rücken sowie eine bessere Immunabwehr kann man sich schon nach wenigen Monaten freuen.

Das Training sollte fester Bestandteil Ihrer Woche werden, dazwischen sollte aber auch immer wieder Zeit für bewusste Ruhepausen sein. Wen der innere Schweinehund besonders plagt: Holen Sie sich Rückhalt! Partner oder Freunde können Sie motivieren, regelmäßig Sport zu machen – vielleicht mag der ein oder andere ja sogar mitkommen. Und seien Sie realistisch: Die Waage wird nach einem Monat nicht sehr viel weniger anzeigen, vor allem wenn Sie gleichzeitig Muskeln aufbauen, die schwerer sind als Körperfett.

Am effektivsten setzen Sie Neujahrsvorsätze also um, wenn Sie sich nicht zu viele davon vornehmen, realistisch mit Ihren Zielen bleiben und vor allem gnädig mit sich selbst sind. Denn schon kleine Veränderungen können auf die Dauer einen großen Unterschied machen.